Die Möglichkeiten der Selbstheilung

Für jedes körperliche Symptom steht heutzutage ein Medikamenten bereit. Und viele Menschen greifen bei körperlichen Beschwerden und Unwohlsein schnell darauf zurück. Wir haben das Vertrauen in unseren Körper verloren, dabei sind die Möglichkeit der Selbstheilung eine große Chance für einen Schritt zu einem gesunden und natürlichen Leben.

Tatsächlich unterliegen die meisten Zellen des Körpers einem stetigen Wandel. Wie die deutsche Sendereihe Quarks & Co berichtet, sterben die Zellen innerhalb unterschiedlicher Zeiträume, die vom Zelltyp abhängig sind, ab. Dann werden neue Zellen gebildet. Der Organismus ist also in der Lage, sich in einem bestimmten Rahmen selbst zu reparieren.

Damit dieses Prinzip auch funktioniert, benötigt der Organismus neben den lebenswichtigen Mineralstoffen vor allem ausreichend Sauerstoff und Wasser. Sauerstoff ist die Grundlage für das Leben und die biochemischen Vorgänge in den Zellen. Mit der richtigen Atmung kann der Vorgang der Selbstheilung aktiviert und unterstützt werden. Laut dem Nachrichtenmagazin „focus“ (aus Deutschland) können bestimmte Atemtechniken die Sauerstoffanreicherung in der Lunge und damit die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff erheblich verbessern.

Auch Wasser ist wichtig, da es die Körperzellen sozusagen durchspült und dafür sorgt, dass schädliche Stoffe aus dem Körper geschwemmt werden können. Fehlen dem Körper Wasser und Sauerstoff, kann sich dies durch Symptome wie Schwächegefühl, Schwindel und Kopfschmerzen bemerkbar machen.

Stress, Gifte und andere störende Einflüsse schwächen die Selbstheilungskräfte des Organismus. Sie können aber durch eine bewusste Lebensweise jederzeit wieder aktiviert werden. Dabei wirken sich auch Emotionen wie Freude und Liebe stärkend auf die Regenerationskräfte aus.

Jeder kann also selbst etwas tun, um seine Selbstheilungskräfte zu stärken. Für die ärztliche Praxis heißt das aber auch, das Ärzte den körpereigenen Kräften mehr zutrauen müssen. Wie das deutsche Online-Magazin „zeit-online“ berichtet, wird häufig zu schnell medizinisch eingegriffen. In anderen Ländern ist man da schon weiter und lässt dem Körper die Zeit, seinen Reparaturmechanismus in Gang zu bringen.

Mehr Informationen zum Thema

 

Die Wahrheit über klinische Studien und Statistiken und wie diese "zustande" kommen

 
 
 

 
 
 
 
Arthritis ist heilbar!

von René Gräber

 

 
 
 
 
 
 
 
 
Antibiotika

Stumpfe Wunderwaffen?

von René Gräber

 

Antibiotika

 
 
 
 
 
 
 

 

  

Chitosan

Was bringt das?

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

L-Carnitin

Einnahme, Dosierung und Wirkung

 

 
 
 
 
 
 
 
 

Schmerzpunkt-
pressur

Hilfe für Schmerzpatienten

 

 

 
 
 
 
 
 
 

Störfelder

aus gesundheitlicher
Sicht